Wir sind da, wo Menschen uns brauchen

EINSATZ IM AUSLAND

Jungen Menschen zwischen 18 und 28 Jahren bietet der entwicklungspolitische Freiwilligendienst weltwärts die Chance, ein Jahr lang in einer sozialen Einrichtung im Ausland freiwillig und unentgeltlich mitzuarbeiten.

Eine Bewerbung für die Ausreise ab Sommer 2020 ist noch bis zum 20. Februar 2020 möglich!

Fremde Länder faszinieren Dich mit ihren Menschen, ihrer Religion und ihrer Kultur. Du bist bereit Verantwortung zu übernehmen, Dich mit globalen Zusammenhängen auseinanderzusetzen und selbstständig zu werden. Du bist offen dafür, Dich auszuprobieren und Neues an Dir zu entdecken. Wenn das auf Dich zutrifft, dann ist der Freiwilligendienst im Ausland genau das richtige für Dich! Jungen Menschen zwischen 18 und 28 Jahren bietet das Programm weltwärts die Chance, ein Jahr lang oder länger, in einem sozialen oder entwicklungspolitischen Einrichtung im Ausland mitzuarbeiten. Praktisch dabei: Du kannst Dich beruflich orientieren und Deine Sprachkenntnisse verbessern.

Das Programm weltwärts ist für Dich kostenfrei. Wir erwarten jedoch, dass Du einen Spenderkreis aufbaust, der die Projektpartner im Ausland unterstützt.

Im Rahmen des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes weltwärts bietet EVIM aktuell Plätze in Nicaragua (Mittelamerika; derzeit aufgrund der politischen Lage gesperrt), Benin und Ghana (Westafrika) sowie Uganda, Tansania und Malawi (Südostafrika) an.

 

Einsatzplätze in Benin:

 

Einsatzplätze in Ghana:

 

Einsatzplätze in Uganda:

 

Einsatzplätze in Tansania:

 

Einsatzplätze in Malawi:

 

In Kooperation mit dem Entsendepartner Verein Nueva Nicaragua Wiesbaden e.V. gibt es die Möglichkeit sich in folgenden Einrichtungen und Projekten in der Stadt Ocotal zu engagieren:

Im Freiwilligendienst hast Du Anspruch auf:

  • Taschengeld in Höhe von 100 Euro
  • Kostenfreie Unterkunft und Verpflegung
  • Auslandskrankenversicherung wird während des Jahres vom Träger übernommen. Die Teilnehmer sind im Rahmen ihrer Tätigkeit unfall- und haftpflichtversichert.
  • Fortzahlung des Kindergeldes
  • Urlaubstage
  • Reisekosten in das jeweilige Gastland und zurück, ebenso die Reisekosten bei den Seminaren vor, während und nach dem Jahr
  • Zertifikat über Deinen Dienst auf Wunsch

Als Freiwillige_r wirst Du ab deinem Bewerbungstag von uns begleitet. Nach einem ausführlichen Auswahlprozess und deiner Entscheidung für ein Projekt beginnt die intensive Vorbereitung auf deinen Auslandsdienst. Dabei werden wir von ehemaligen Freiwilligen unterstützt. Die Vorbereitung findet in Form von Einzeltagen und mehrtägigen Seminaren statt.

Während deines Einsatzes hast Du sowohl vor Ort als auch in Deutschland feste Ansprechpartner_innen, die Dich begleiten und unterstützen.

Natürlich gibt es auch eine Notfallnummer, die rund um die Uhr erreichbar ist. Nach etwa der Hälfte deines Freiwilligendienstes hast Du ein Zwischenseminar im Partnerland. Dabei triffst Du andere Freiwillige, mit denen Du Dich austauschen kannst und Anregungen erhalten kannst.

Nach der Rückkehr gilt es wieder in Deutschland anzukommen. Im Rahmen der Rückkehrerseminartage kannst Du dein Jahr zu reflektieren und überlegen, wie Du dich auch nach deiner Rückkehr entwicklungspolitisch engagieren kannst. Hierbei unterstützen wir Dich!

Für Deine Bewerbung benötigen wir:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Kopie des letzten Zeugnisses
  • Passfoto
  • Bescheinigungen über ehrenamtliche Tätigkeiten

 

Bitte sende uns keine Bewerbungsmappen oder Prospekthüllen zu, da wir diese nicht zurücksenden können. Nach dem Eingang Deiner Bewerbung laden wir Dich zu einem Bewerbungs- und Informationstag ein. Der nächste Termin findet am 07.03.2020 von 11-16 Uhr statt.

Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen!

Erfahrungen von Freiwilligen im Ausland

Perspektivenwechsel in Nicaragua

„Früher im Kindergarten haben wir immer Kartoffeldruck gemacht. Kartoffeln sind hier in Nicaragua viel zu teuer und zu schade dafür, dass sie nach einmaliger Benutzung nach ein, zwei Tagen verfaulen. Da sieht man mal die Unterschiede im Bezug auf Lebensmittel hier im Vergleich zu Deutschland.“  (Lena, 20 Jahre)

Ein unglaubliches Jahr in Benin

Nadja (19) und Fiona (19) arbeiteten ein Jahr lang in einem Waisenhaus in Sakété mit und unterstützten das Personal vor Ort bei der Arbeit mit den rund 30 Kindern. Ein Jahr im Ausland, weit weg von der Heimat? Für die beiden war es eine der besten Entscheidungen ihres Lebens. Sie lernen eine andere Kultur und Lebensweise kennen, stellen sich den Herausforderungen, mutig und mit einem neuen Selbstbewusstsein. Sie berichten von der Offenheit und Hilfsbereitschaft der Menschen, von intensiven Begegnungen und aufregenden Reisen.

Erfahrungsbericht lesen

KONTAKT UND INFO

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei

Carolin Albert

Projektleitung HauF
Auslandsdienste
carolin.albert@evim.de
Tel.: 0611/172 170 - 18

Kooperationen

MEHR ERFAHREN ÜBER